Home

Es ist normal   verschieden zu sein.

Die Arbeitsgemeinschaft der Eltern blinder und sehbehinderter Kinder in Westfalen-Lippe e. V. (AEbK), will mit Initiativen und Veranstaltungen dazu beitragen, dass das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderungen in unserer Gesellschaft selbstverständlich und zugleich solidarisch wird.

Richtungsweisend für unsere Bemühungen sind die Erkenntnisse und die Forderungen aus der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK).
Die UN-BRK fordert gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe und ein inklusives Miteinander. Es darf nicht über die Köpfe der Menschen mit Behinderungen hinweggeredet und entschieden werden; sie müssen mit entscheiden  und sie müssen gehört werden.

Zu einer humanen Gesellschaft gehört ebenso, dass diejenigen, die auf Hilfen angewiesen sind, diese auch bekommen, damit sie ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Die Eltern-Arbeitsgemeinschaft bietet Erfahrungsaustausch, gegenseitige Beratung und
Unterstützung sowohl in den verschiedenen Lebensphasen der Kinder und der Jugend-lichen als auch bei politisch notwendigen Initiativen.